missing life
Umzug

Auf intensives Anraten und nach eigenständiger Frustration ständig vom eigenen Blog als Spammer deklariert zu werden, mal ein vorerst halbherziger und möglicherweise kurzfristiger Umzug zu Testzwecken:

http://tapsine.wordpress.com/
12.10.10 01:55


Werbung


Langweilig!

Langweiliges Wochenende....alle sind in verschiedendste europäische Länder ausgeflogen zur Zeit. Bleiben nur der Norweger und ich übrig. Da der allerdings schon am Freitag Morgen strunzvoll überm Klo gehangen hat (arbeiten musste er 2 Stunden später trotzdem), mag der nicht raus...daher laaaaaangweilig!
Unser Baby muss drunter leiden, wenn Frauchen langweilig ist. Also kann sie jetzt auf Kommando übern Teppich krabbeln (Anmerkung: gemeint ist natürlich immernoch der Hund) und Laola-Wellen machen

Und Bildchen habsch auch fertig. Eigentlich hab ich ja gar keine Ahnung, was dieses Project 12 eigentlich ist und was man da tun muss. Sah aber interessant aus, zumindest bei denen, bei denen ich schauen konnte. Also ich weiß nix, kann nix und hab keine Ahnung, ob man da was beachten muss, aber "Grün" und vorallem am Wochenende ist mein Stichwort für "Grashüpfer", den ich mir ja immer feini aus Deutschland importieren lasse. Und so sieht der dann aus:


3.10.10 00:54


gedankliche und reale Ausflüge

Heut war ich endlich mal wieder ein wenig an der frischen Luft. Da ja meine Freizeit auch bald wieder ein Ende nimmt, bin ich schon voll im Vorbereitungs"Stress" und komm deshalb gefühlt auch zu nix mehr.

Nach anfänglichem Stauchaos, was meiner Meinung nach mal sowas von unnötig war, haben wirs dann doch mal hoch zum Cobenzl geschafft, um unser Kampfbaby ne Runde durchn Wald zu jagen.
Wie gesagt, zuvor standen wir im Stau aufm Weg nach oben aufn Berg....1 Stunde lang, für ne Strecke, die nicht mal nen Kilometer lang ist.
Unnötig das ganze deshalb, weil man es leicht hätte lösen können. Problem war, dass aufn Weg hoch zum Parkplatz 2 Baustellen sind, wo jeweils nur eine Spur frei ist. Das heißt also, dass man vor ner roten Ampel wartet und dann entweder die, die nach oben fahren, oder die, die nach unten fahren durch können. Immer schön abwechselnd. Das ganze eben 2mal. Dadurch, dass aber so viel los war hatten sich in beiden Baustellen schon Staus gebildet, so dass die jeweilige Seite, die dann grün hatte, nicht fahren konnte, weil da noch der Verkehr der anderen Seite stand. Die wiederum konnten nicht weiterfahren, weils ja noch die zweite Baustelle gab, die ebenfalls durch die Gegenseite verstopft war. Also wie son verklemmter Reissverschluss quasi.... Polizei war zwar anwesend (stand ebenfalls im Stau), hielt es aber nicht für nötig, da mal einzugreifen, also quasi die Ampel kurzfristig zu ersetzen und so für Abfluss zu sorgen. Also standen wir....und standen....und standen....

Geschafft haben wirs ja dann trotzdem noch, haben ne schöne WienerWaldWanderung gemacht und diesmal sogar ganz ohne uns orientierungslos irgendwo zu verlaufen. Baby hat sich mit nem ebenfalls so gestromten RiesenWindhund angefreundet. Nach anfänglicher Frustration und daraus resultierender Aggression, dass das Vieh schneller ist als sie, hatten die beiden echt Mordsspaß und ich hoff ja mal darauf, dass wir die vlt öfter treffen. Der Besitzer war auch ganz nett, wenn auch wir nach seiner Frage nach dem im Wald vorhandenem Energiefeld etwas irritiert waren. Er würde dieses Energiefeld suchen, ob wir da was gespürt hätten und wüssten wo das ist....ähm....*toktok* keine Ahnung....

Anschließend hat mich der Norweger mangels Einkäufe im Kühlschrank (und Billa am Sonntag ist die Hölle) zum Cobenzl eingeladen. Wir saßen trotz 10 Grad natürlich draussen, weil der Blick von da oben einfach soooooo geil ist. Man sieht gaaaaanz Wien...also wirklich ganz und kompletti bis hinter die Donau. Essen war auch ok...nicht der hamma und ohne den Blick würd ich da auch kein zweites Mal essen. Aber die Bedienung war nett und hat sich beim Baby gleich mal mit ner Riesenscheibe Schinken eingeschleimt. Der angebliche Sturm (=Federweiße) war allerdings irgendwie eher Apfelsaft als irgendwas anderes. Aber nun gut...schön wars trotzdem und der Blick ist sooo geil

Soweit zum realen Ausflug heute. Gedanklich hab ich mich die gesamte letzte Woche mit meinem Aquarium, was ich ja bisher noch nicht besitze, beschäftigt. Ich weiß nicht warum ich da son Fimmel entwickelt hab, aber irgendwie will ich jetzt unbedingt eins haben.
Da unsere Wohnung ja ohnehin schon recht bedürftig was das Platzangebot angeht ist, und ich der Galerie hinsichtlich Stabilität nicht ganz übern Weg traue, solls nur nen MiniAquarium werden. So zwischen 30-60 Liter wär perfekt.
Halten kann man da natürlich keine großen Fischschwärme und ich hab mal geschaut: also Garnelen gingen, einen Kampffisch oder nen Krebs.
Garnelen sind mir irgendwie unsympathisch, weil zu klein und wenn ich da mehrere reinsetze, was ich ja muss, weil die ne Gruppe brauchen um sich wohlzufühlen, dann hab ich Angst, dass die sich unkontrolliert vermehren. Nicht vermehren tun die sich angeblich nur dann nicht, wenn die Wasserqualität mies ist oder irgendwas anderes schlecht ist, was ja nun auch nicht der erstrebenswerte Zustand ist. Also Garnelen fallen weg.
Nun bleibt der Kampffisch, der ja eh alleine gehalten werden muss (!) und gar nicht so viel Platz haben will, sondern eher viele, viele Pflanzen und nen schnellen Weg nach oben, weil er da angeblich auch mal atmen kommt.
Und noch der Krebs....am liebsten wär mir ein blauer Floridakrebs, weil die einfach so geil aussehen. Der hingegen kann zwar auch auf relativ geringem Raum. Gilt aber: Je größer das Aquarium umso besser. Und da krieg ich dann wieder nen schlechtes Gewissen, wenn ich nur ein kleines Ding kaufe, weil ich dann denke, es ist zwar schon gut, aber eben nicht perfekt.
Und ich geb ja zu...son Aquarium will ich hauptsächlich aus Designzwecken, weils einfach so geil aussieht. Aber nen Vieh dafür quälen, will ich weiß Gott nicht und das solls so gut wie möglich bei mir haben.
Also wohl der Kampffisch. Der braucht genau die Bedingungen, die ich ihm bieten kann und alle sind glücklich.
Achja....Axolotl! Also wenn ich mal irgendwann ganz viel Platz haben sollte, kommt auf jeden Fall nen Paar oder paar Axolotl ins Haus. Die Dinger sind ja mal sooooo geil!
Ich bin gespannt auf die Tiermesse im November hier in Wien. Vielleicht eröffnen sich da für mich noch mehr Möglichkeiten, an die ich bisher nicht gedacht hab.
Aber auf jeden Fall, wird danach der Kampffisch schonmal aufgenommen.

Achja...das Bild von letzter Woche vom Ausflug wollt ich noch reinstellen:


Da kann mir selbst mein PhotoImpact nicht mehr helfen
20.9.10 01:24


Nur Bekloppte hier...

...von den üblichen mal ganz zu schweigen :D

Ich will so gern noch vorm Urlaub nen kurzen Abstecher nach Zürich zu ner Freundin machen. Da Flüge so spontan mir viel zu teuer sind, dacht ich mit der Bahn könnt man was sparen.
Die Internetseite der ÖBB ist mir viel zu kompliziert und gescheite Infos krieg ich da nicht, also dacht ich bei der InfoHotline mehr zu erfahren. Denkste.....

Ich: Hallo! Will gern vom 1. bis 4. 8. von Wien nach Zürich und zurückfahren
ÖBBTypie: Kost 170Euro
Ich: Is mir n bisschen teuer. Gibts da nicht son SuperSommerSpecialStudentenVergünstigungstarif?
ÖBBTypie: Dann müssen Sie mir sagen mit welchen Zug Sie fahren wollen
Ich: *rafft nix* Wie jetzt?! Also ich will am 1. irgendwann morgens fahren
ÖBBTypie: Ja und mit welchem Zug?!
Ich: Wat weiß denn ich, welcher Zug da fährt! Das müssen Sie mir doch sagen!
ÖBBTypie: Woher soll ich das wissen? Ich seh das hier an meinem Schreibtisch nicht!
Ich: Ich seh das hier an meinem Schreibtisch aber leider auch nicht!
ÖBBTypie: Ich verbinde.....*tüdelüüüü*

Wofür werden die denn da bezahlt bitte?! Hab jetzt nix gebucht...die sind doch bescheuert da alle! Die andere Tante konnt mir auch nix sagen und das was sie sagen konnte, war mir auch zu teuer. Jetzt buch ich Flüge für September und gut is.


Achja...und gestern bei der abendlichen Gassirunde zieht der Köter wie bekloppt zu som geparkten Auto hin und ich sag: "Was sitzt denn da nur unterm Auto?!"
Norweger: "Na entweder ne Katze oder nen Kebap"
*loool* :D
30.7.10 17:57


Zurück!

So...da sind wir wieder zurück...Hitzeschock! Von Norwegen (15 Grad) nach Wien (35 Grad) ist echt ein Schlag.

Schön war der Urlaub! Kurzzusammenfassung: Hinflug alles super gelaufen. Nach 2 Tagen auf der Insel angekommen. Jessy hat sich sofort super wohl gefühlt. Der Spülkasten am Klo sowie einige Leitungen sind leider im Winter wohl "gesprengt" worden, da wir vorher Wasser drin vergessen hatten. Also erstmal 3 Tage kein Wasser gehabt *bisschen angepisst war* Hamwa so vor uns hingestinkert...aber kümmert ja auf der Insel eh keinen. Dafür war wenigstens die ersten Tage lang gutes Wetter und der Ausblick da entschädigt dann für alles.
Jessy hats Bootfahren gut angenommen. Bis auf ein kleines Missverständnis *lol*: Wir sind zur Nachbarinsel rüber gefahren, mitm Boot dann am Steg angelegt und ham die Kleine frei rumlaufen lassen. Zwischen Steg und Ufer gibts zwar ne Treppe, die war ihr aber wohl unsympathisch und da hat se angenommen, dass sie ja auch über Algen laufen könnte und *platsch* ins Wasser gesprungen. Konnte zum Glück von allein wieder rausschwimmen, war nen bisschen benommen und verwirrt (Wasser hat ja auch nur 10 Grad), aber sonst alles super. Schwimmweste war die Investition wert

Aufm Rückflug dann nach Oslo war Katastrophenalarm. "Sehr geehrte Damen und Herren! Die Familie, die mit dem Hund angereist ist bitte SOFORT zur Information kommen" Baby hat sich während des Fluges aus ihrem Käfig rausgefressen und rannte frei im Flugzeug rum. Der arme Typie vonna Gepäckausladung hatte wohl die Klappe aufgemacht, um die Box rauszuholen und ist von nem knurrenden Köter begrüßt worden, woraufhin sich dann keiner mehr getraut hat, den wieder einzufangen (also den Hund...nicht den Ausladetypie). Also musste Schnucki mit gelber Neonweste quer übern Flughafen zum Flieger fahren, reinklettern und Kampfköter eigenhändig wieder einfangen. *bisschen stolz aufs Baby ist, dass so kreativ ist, sich da selbst zu befreien* Die Box war natürlich hinüber....meine Nerven nebenbei ebenso. Sind dann fix los um neue zu besorgen. Sämtliche Kosten übernimmt übrigens Norwegian, weil die rechtlich gesehen Schuld sind *toll find*

In Oslo hamwa uns noch mit nem Freund vom Schnucki getroffen, 3 Bierchen für umgerechnet 30 (!) Euro getrunken und dann noch fix meine Elchjacke gekauft
Ich liiiiieeebe Elche...und dann ham die da in som Touristenshop ne schwarze Kuscheljacke mit Elchmotiven inne Kapuze...Die hat ich schon auffa Hinreise gesehen, leider zu spät um se noch zu kaufen. Also hab ich die gesamte Woche rumgenölt, dass die uuuuunbedingt noch geholt werden muss. Und nun hab ich sie! *stolz ist und auf schlechtes Wetter hofft um die anzuziehen*
Reiht sich perfekt in die Sammlung zu den Elchsocken, dem Elchgeweih, dem Elchkühlschrankmagneten, den Elchpostkarten und dem handgemachtem Holzelch ein
Wenn jemand weiss, wo man so nen Strickschal mit eingestrickten Elchen findet.....MELDEN!
Der singende Elche mit gelbem Regenmantel war mir dann doch zu teuer. Aber vlt. kommt ja mal wieder Weihnachten

Nun muss ich mal endlich Kofferauspacken und son Krams, was man halt nachm Urlaub so tun muss und schau mal, obsch noch ein, zwei hübsche Bildchen später zum hochladen find....
17.7.10 18:02


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de